Betongrau und fenstergelb – die Schullandschaft des BSZ

Der Haupteingang des Bundesschulzentrum Traun kurz nach der Fertigstellung 1974. Architekten: Müller und Eisenmenger.

Die Aulen – viel Potential für die Schule

Die „Teppichaula“ im 1.OG. Eine große Freifläche mit vielen Nutzungsmöglichkeiten.

Ein Zentrum – vier Bauteile – drei Schultypen

Das zentrale Mittelschiff mit den beiden Aulen verbindet die verschiedenen Schultypen.

Schule

 

Vorreiter

Das BSZ Traun ist das erste Bundesschulzentrum Österreichs. Baubeginn war Anfang der 70er Jahre. Die drei Schultypen (BRG, HAK und HAS) beherbergen 1600 SchülerInnen. Das BSZ Traun – in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof – hat sich zu einem bedeutenden Schulstandort im Zentralraum Oberösterreichs entwickelt.

Aktivität

Mit ca. 800 SchülerInnen und 80 PädagogInnen ist das BRG die größte Schule vor Ort und betreibt seit einigen Jahren eine aktive Standortpolitik: sieben Wahlmodule in der Unterstufe, drei Schulzweige in der Oberstufe, Netbook-Klassen, Soziales Lernen als Unterrichtsfach, Partnerschaft mit zwei neuen Mittelschulen in Traun und Leonding und Ganztagesbetreuung.

Gegenwart und Zukunft

Seit dem Schuljahr 2010/11 bietet das BRG „als einzige öffentliche AHS in Oberösterreich ein Ganztagsschulmodell in verschränkter Form“ mit zwei ersten Klassen an. In den  nächsten Jahren wird dieses Modell sukzessive ausgebaut.

Neuigkeiten

Landkarte