Was ist das Ergebnis des stillen Kämmerchens?

Wenn man alleine, ohne direkten Input, an seinem Schreibtisch sitzt, drehen sich die Gedankeninhalte oft im Kreis statt zu neuen Ideen zu gelangen.

Am Ort des Geschehens arbeiten

Das vor ort Team macht sich mitsamt allen Materialien auf den Weg und kann sich im temporären Büro vor Ort besonders gut auf die örtlichen Gegebenheiten einstellen.

Mehr Möglichkeiten durch kollektives Wissen

Mittels unterschiedlicher Moderations- und Beteiligungsmethoden werden die Anforderungen und Bedürfnisse genau erfasst. Es entsteht ein Destillat aus den vielen Ideen aller Teilnehmenden.

Gemeinsam entscheiden

Das vor ort Team entwickelt die Ideen zu zukunftsfähigen Szenarien weiter, über die dann von den Teilnehmenden abgestimmt werden kann.

Das gesamte Team aus Architekt_innen, Moderator_innen, Raumplaner_innen und Prozessbegleiter_innen fährt mit Büroequipment zu den  Auftraggeber_innen und richtet dort – direkt vor Ort – für mehrere Tage ein temporäres Büro ein. Gemeinsam mit allen Beteiligten werden Ideen für die Aufgabe entwickelt. Die Auftraggeber_innen und das beteiligte Umfeld können in jeder Phase mitwirken.  Transparenz ist ein Grundprinzip.

 

[mehr...]

Dieser Ideenfindungsprozess fördert bei allen Mitwirkenden das Vertrauen und die Identifikation mit den entwickelten Lösungen. Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist es, externe Expert_innen aus themenrelevanten Bereichen, die über den Tellerrand blicken, mit ins Team zu holen. Das lokale Know-how und der breite Input von außen werden mit dem Fachwissen kombiniert. So wird schließlich aus der Summe der Eindrücke, Vorgaben und Vorschläge eine Vielzahl an Ideen herausgefiltert und mehrere mögliche Szenarien für die Aufgabe produziert. Diese Zukunftsszenarien werden unmittelbar auf ihre Machbarkeit, auch hinsichtlich der Kosten, überprüft und visualisiert - mit Fotomontagen, Schemaskizzen und 3D-Darstellungen. Dadurch bleiben die ausgearbeiteten Vorschläge keine unerreichbare Vision sondern sind realitätsnah und leicht verständlich. Mittels eines Stimmungsbildes kann ermittelt  werden, welches Szenario aus Sicht der Bevölkerung in der Folge weiterbearbeitet und schließlich umgesetzt werden soll.

[weniger...]

Neuigkeiten

Landkarte